welttheater

welttheater
lüftungen
zauberwald
atmend

atem

atemkunst
wolkenfenster
donaustrom
weltrangliste
herztöne
walddecken

wolkenfertig serviert

regen

müde des weichen ginsters
keine klaren gedanken
undercover usw.

der regen vulgär

verliere den blick unter den füßen

poesie

angst tiefe poesie spannung vertrauen schwere freundlich leichtigkeit fliegen mut und sicherheit abstürzen freude planet polarität zuversicht träume

pneuma

wenn du dir vorstellst
die knochen calcium
das blut wasser
der atem wind
die ideen wolken
dann wird der körper über
ein ego hinaus
poesie und öffnet sich
verbindet erde und himmel

cesar

curriculum athos arterien die pause ein haar gekrümmt dazwischenliegend vulkan flaneur an den zinnen entlang gezitterte pause am strand von beiden seiten gezogen alphabet verblümt haarbreit gesaugt tornado präzision ringelspiel des himmels und der schleier wolken das horn eines schiffes kurz vor der abfahrt signal andermatt andersartig trigger blüm rudimentär liebkosen fangus litauen distinguished lullaby cesar aus der oberpfalz

hotel

härtefall der anemonen / im hotel der funktionäre / da läuft einem der platzregen im munde zusammen und lasse es auf der zunge zergehen / breitwand kartonagen / die wetter schleuse / wetterwand / wetterschlag / byzantinische kapriolen / flügelschlag anemonen / stau eines zirbelgetriebe / kurios koriander / sie müssen bereit sein zu dieser poesie

traumallüren

donner arthrose donnerschlag, donnerschalk schlägt sich alles durcheinander über die meerkante geschaut tempo tango und trompeten von jericho astral verliebt volle föhnkraft voraus umgarnt vom wald der mit der eigenen gehkraft unüberwindbar scheint die brösel tükische see...

den

kopfmond oval blühender asphalt road schimmernd weil lichtwelken an der atmosphäre brechend im dunklen lila kleid daher gekommen nein geschwommen durch den lichtsaal verloschene gischt remember grau november me -

poesie

waldfieber rettungsseil abnormes zittern der inneren wände
da kommt was auf uns zu
so scheint es oder ist es nur ein gerücht
etwas sickert durch

molekül mäzän der vagabundus und die welt wird kalt
strauchende flut grosse partikel helles hemd
senegal partikel

man/frau denke sich die amsel & die fingerdicke frucht dazu; getränke/geknabber und mary popkins auf der schaukel; scanning kunigunde; ominös splitter, truth abigail; wohin gehen wir, ungefähr?; flambierter kuchen hysterie

welt

welttheater
von der schneekugel geleckt
denn so aalglatt
der schnee im inneren
innere residenz mit schneestreusel
alles glänzt ist edel schlicht hell und hoch
atemraum in wien
das furiose design
fuji cosmos
(tisch 26)

just

just drop by
hände würzen
fleischselcher
tischtanz- tischfabrik
tischmanieren,
maniküre auf eis

lebertran zitrone
" zitronengesicht"
sauer-lustig-azur

körperaufpicken zungenkreis
wolkenkreis
an den wolkenhänden gehalten

lebewohl marie
bis zum anschlag

lichtmütze

lichtfirnisse
das edeldunkel

die steinerne kraft (in seinen händen)
die zitronenkraft
zitronenfalter flügelkraft
zahlen zerwühlt asche
kükenweiß

perpetuum mobile schwingen
zügelnder gaul
friaul monument trapiert

trägt lichtmütze und geht hinaus

kaffee

brauner floor der braune wind ein leichtes braunes federwölkchen zucker gestreut in den kaffee in den magen hinunter leichtes bitteres fast aufstoßen bitterer frost es fährt langsam ein bitterer toast den er ausgesprochen das sonntägliche glockenläuten das ins ohr hämmert lass mich in ruhe mit diesem JETZT jetzt ich will ausweichen aufweichen die weichen gestellt dass ich auf meiner bewegungsspur heutiger lebensspur ganz woandershin-

spiegel

spiegelkabinett rosenstolz wachsfigurenkabinett im balance verlieren gestoppt eingefroren eine plötzliche eiszeit aus dem nichts wie pompeji aus dem nichts grollen eine zutat eine kleine die ruhe die welt die situation verändernde bewegung wahlweise unten oben links rechts vor zurück klein groß unscharf präzise und weitere qualitäten die sich beim drehen des kaleidoskops einstellen an der außenkante geschrien entlang balanciert könnte ja salopp gesagt in mächtiges schwitzen eines aschenbechers inhalt in den sims geschüttet unschuldig am morgen auf dem tisch verweilen ins gespräch vertieft technisch gesehen oder auch anders gesehen 5l gravitation

traum

wunderauge kristall all the same rembetiko in den klauen spielfreude ringfinger kinesiologie des scheiterns das blaue fahrrad über dem scorpus nebulös am morgen dessen oranges licht durch alle ritzen call and response lech intrigen den wasserfall hinunter braunes geplänkel murmuration metamorphose metapher brüchige schienen auf denen mein traum so kurz vor morgen

camouflage

das oratorium am berg küss senegal in dieser frisierten gestalt in diesen frisierten friaul tosendem eingeklickt gekickt geschickt pulling monster maschinen drall der weiche semmering der weiche sinister federer siezen eine gewisse erotik zölibat irritierte wesen irritierter schwall gezurrtes gras camouflage eau de toilett

nacht

die heunadel odol
die nachteule vodoo
haarnadel orchid
seele teer leim

doch

die gebleichten normen, die geflickten kühe
mühle balsam beisammen alles
der glühende wein
jetzt geht die 1 lampe doch

ta gueule = dein mund
wie es funktioniert wie es rast und rastet
konzertina, welches moos

im zimmer von F. ein neuer teppich
man schläft wie auf roten wolken

ei

klirrender schrei
eine brüchige bude
stillstehende muse
fallende regenschirme im prückel
sanftes klopfen auf ein ei
als wäre jemand drinnen
als würde man jetzt stören (wollen)
als dringe man jetzt von oben ein
die form ist gebrochen
jetzt wird es interessant
kleine hummer stillend
stilisiert in der küche
hammerfest und knochendrill
dillspitzen tanz mit fingern gestreut
futuristic hormons

walk

wagenmeister, rollen sich trauen
erst ab zwölf uhr mittags
es regnet asphalt
über meereshöhe
brillanter walk

faschings gedöns
brillanter walk

nasses gedöns
brillianter walk

spindeldürres moos
fäkal springender stolz

füllungen tütungen
barfuß basalt balz
brillanter walk

matt

hühner blech kampf marode
marodes schauspiel
die angebundenen hände
während der bewegung
zermatt matten agonie geriebenes argusauge
fliegenpilz drainage

morgen

wiederholend ergänzend das eine rad
zement zierlauch
zum bosperus die stählerne kraft

das japanische gefühl des bedauerns
die schnittige zeitfrisur
waschteich ominös
zellwärmung in der friteuse

ein vielversprechender morgen im gold
am fluss die belebung auf dem fluss
wellen die anklatschen ans betonufer

goldenes nadelkissen auf dem sie sich ausruhte

the mind

federn wünsche stridulieren immer wieder zirkulierend gott im gesäß dieses marketing der röhren analphabet eine bezeichnung die würde stridulieren gott striduliert heftige stütze ich klebe an nichts due to konterfei magisch prisma holistisch grau alles in bewegung the mind is a portal...

orpheus

orpheus nachtschwärmer auf stelzen balanciert augenblau müder touch das visier orchideen galant weiß blühend das salz einstein malheur trinidad calls wohl wissend wohl gekelcht mit dem atem erreiche ich plötzlich eine unebene

garten

und da war dieser wirklich schöne garten der grün in die tiefe gehend mit vielen verschiedenen pflanzen büschen blumen blüten und wind brachte alles in bewegung jetzt ein grünes van-gogh-bild geräusche temperatur und wind um den körper eine linie mit dem rechten fuß gezogen ein pinselstrich um stabil zu stehen wie ein baum wie ein berg die erde mit himmel verbinden und der garten dessen scharniere in alle richtungen winken öffnen schließen beugen schaukeln schwingen und alles gut verwurzelt auf einer ebene der himmel leer gewaschen hellblau nach dem tai-chi-chuan hellblau das terpentin jetzt kann nichts mehr passieren sagt sie

loewe

loewe auf dem altar atonal dom wind mond drohne das meer brise distinguished guests alpen flaum sauna fiona fauna fötus sakral hemmnis bodenlos hemmschuh bodenlos ich lachte zickzack an ihr vorbei die girlande weißer schakal um den hals gebunden

lot

lausige buben rolle vorwärts rückwärts seitwärts heimwärts auswärts auswärtig aussätzig aussetzen setzen setzen sich hin hinüber hin und weg rolle im lot kandersteg

kopf

KOPFMENSCHEN klebeband
DISASTER
getrennt und verbunden
auferstanden und nicht verstanden
kartonkrieg
sichtlos/ gesichtslos
roboter
anders als gestern
im dunklen tappen
sehnsucht
suche
lost
am boden wälzen
liebhaber
lange nase

herz

jesus meets james bond
herzverbindungen
rohstoff der seele

herzerwärmungen
diamanten stolz
furchtsames gewebe
es bediente sie fr. valerija

kussmund und doch
scharf mehr oder weniger
scharf mehr
lippengeselligkeit

saphir

ikonenhaft hüften hüpfend
welttheater gehege

diamantener pfeil
die wurzeln erhoben
das alleinige verloren sein

in wien an der torte zerschellt

mit einer dermaßen energie wäre er da hinein gerannt
eigentlich müssen sich die gelenke entspannen

tabula rasa torf
von den seilen weggezogen
grüne wellen zwischen denen wir rauf und runter und durchgefahren sind

brandnew die höchste aufmerksamkeit
wolken abruzzen purzeln
was machen die da unten?
das lebendige öl
saphir interweaving moll

ein schwerer abend, eine windverwehung
eine klaustrophobie an den haaren herbeigezogen

satori

menschenmischmaschine
karussellfaden
krasses gebirge
auf- und ab komplementiert
er schrammt jedesmal nah am sartori vorbei

atem

atemmensch
lichtbegängnisse
atemanhalter
lichtzerhacker
waldduft
meerschaum
kopflüftung
atembehältnisse
goldenes curry
weltzorn
weltprojekt
goldtorte

medea

kopftuch atemschnüre efeu extrakt
in senfgrüner landschaft
gehsteig liebkosung
kniender betel fall

mondkalb ausgerissen
eine lampe mit magerem licht
im seitengestänge ein kaliber froschmaul

im neonlicht gebadet
entspanntes nervöses suchen
kuss und sturz und auf die sünde
medea calm
5 minuten gehweite

irritationen

olivenwald dahinschmelzen unbedingt zärtlichkeit bodenkontakt freiheit hunger unbedingt knorrig präsent alte seelen freiheit müdigkeit unbedingt eckig sein auskugeln mondlandung unbedingt harmonie müdigkeit hunger unbedingt dahinschmelzen kreuzweh unbedingt knorrig harmonie verwachsen tanzende olivenbäume schlingpflanze zärtlichkeit unbedingt göttlich tiefe bodenkontakt hunger olivenwald

jetzt

ich lehne mich nach hinten, strecke und dehne mich, in der rechten schulter knackst etwas angenehm. selbst wenn ich den jetzigen zustand notiere, wird später, also wenn ich versuche durch lesen des jetzt notierten zustandes, den jetzt erlebten zustand, wieder zu beleben, dieser von einem neuen jetzt seiendem zustand überlagert. es stellt sich immer wieder ein jetzt-zustand an vordere stelle. was heißt, der zustand der jetzt ist, wo ich notiere auf der terrasse, wird nicht mehr jetzt sein, als wäre er nie gewesen und war doch jetzt, ist nichts und nicht mehr sichtbar, nicht mehr fühlbar, nur vorstellbar. ich versuche quasi das jetzt mit in die zukunft zu nehmen. ein spiel das mich nicht loslässt, oder ich es nicht loslasse, dieses verrückte, sinnlose und doch lustvolle spiel.... und greife da schon einmal etwas voraus, in der vorstellung, man es später jetzt woanders zu anderer zeit liest. ...ein herrliches spiel zudem wir fähig sind. ...jetzt - ein aussichtsloses herrliches unterfangen.

nie

sicher nicht.
keine chance.
auf gar keinen fall.
alles bleibt beim alten.
man kann nicht alles haben.
so einfach geht das nicht.
das muss doch nicht sein.
nein.
das macht man doch nicht.
so wie immer.
so wie überall.
unmöglich.
das wird nie was.
das geht sich nicht aus.
nie im leben.

malerei 1

die kraft, die anregung, das weiche spiel
das monochrome der lüste
das spiel, das flöten, amöben
zikaden pumpen
diese kante, diese erbkante
lichtflimmern diese kante licht pinsel poesie auswaschen/ drei gold übereinander, in loser reihenfolge blaues blut rinnt, in die mauer getrocknet
die wände, das restliche salz,
eine ameise im schrot
das bäumchen apokalypse (im all)
dessen buntheit (appeariance)
condom vinyl
keine ahnung irgendwo feuerwald
das zirpen und zitieren (rostiges gold)
sonnenamöbe
...

propolis

die glänzenden flaschen (und gläser), das glänzende d’accord
orbit der könige/ orbit der hüte
PROPOLIS
semantisch clementine
ein abwässerchen, brindisi vinyl, weltzirkus geschmolzen, auf der zunge zergangen, die zangengeburt des apfels, schmerzliches vinyl als es kratzt und staubt, welke saga, nelkengasse nebelregen (nebelssee)
die versenkung molekül
/dass man vor lauter anderen dingen das wesenhafte übersieht/

empty canvas

an empty canvas take away space take away empty parts from the canvas and a landscape appears like unfolding an onion when you take away the layers of the onion reaching the center there is nothing left except empty space or the landscape in which you stand in to unfold the onion -

royal

when the spine is vertical everything is even
nah beieinander: royal loyal, gelee royal between -
beton liquid

worte die beben

die worte die beben, die worte wie fittiche die durcheinander fliegen niedergeschlagen aufgewühlt herzzerreißende see, die beflügelnde kalte stirn, die heißen glühenden handkissen/ das wehende morgenlicht/ ausschau traum/ identität glasur azur/ morgenkampf/ böse toiletten : ziele : „the world go down the toilet“ viele jahre zurück/ merchandise sublime/ aristo grau/ in die nächtliche heimat/ fliegender wunsch, rochentier nächstenliebe/ ausgeschütteter basalt/ der liebe/ der seele/ usw. irres gefühl beim herausreißen der haare/ wunschsumpf/ wunschidol/ wunschidee/ ausgeschüttete bucht/ lebenstier „er war zusammen mit einem lebenstier“ scharniergefühle/ das kleine skelett mit zwei köpfen (amulett) ein kleiner buddha sitzt halb in öl mit rosa blüten in glaskapsel (wie schneekugel)
schüttelt es nicht, steige niemanden auf die zehen...

rosentempo

fuchtelnder fuchs
eine witzige frisur, die gelenksstange im herzen,
rosen parapluie
sternen charmant
das üppige gesicht
rosentempo
helsinki traverse, herzensparapluie aufgespannt, einen hauch segen elitär –
ihr ausschnitt am auge –
amour moos und eis/ rhythmus der mehlmaschine, der zementmischmaschine, zenitmaschine, das eiern, das rührende
zirkulierender rhythmus –

sprache

waldessplitter/ atemholen/ lichtorgel/ lichtreflexe/ wolkenfasern/ lichtblitze/ lichtbildner
die sprache als einzige verwirrung und der körper war schneller :

wie ich es sage

die nächtlichen haizähne, schleuderasche,
kamikaze falter, durchleuchtungen, heldenmoos, tonlose tiere
heldentaten spitzenfleisch
flüssige umarmungen/ des meeres/ von ihr/ aller untereinander
gambling over herz getragen
ein kuss liegt mir schon auf der zunge
ich weiß nur noch nicht wie ich es sage

cooles chlorophyll

cooles chlorophyll/ lärmender basalt/ das lichthimmelblau, was du dazu fügst: litanei von feuchtgebieten, edel print/ flammen zermatt/ die moden und marotten machen es zunichte/ austern labil, dass kleine lumiere/ blutstrom der worte/ der wüste/ das kleinste füttern –

goldener abfall

humanismus humus/ goldener abfall
wolkenklerikal auf dem engelsbild auf dem austernbild
bin gegengewicht des weltalls
gleichgewicht der unruhe
am morgen bekomme ich wieder wind
der kleine kosmosfalter
windfältchen um die augen
augenbrauen verzierungen ornamente usw.
murmurationen der falter
zarte arthrose rosenzweigchen zitronenfältchen verniedlichung des austerngewichts
i didnt say we do butoh

poetische wucht

just to room now
der ganze körper bewegt sich im raum
seelenmaschine
poetische wucht
lebensweltlich
 
er sagt poetische wucht, ich notiere poetische wucht und google poetische wucht und es erscheint:
mit poetischer und anarchischer wucht
poetische wucht und epischer atem – „liebesbrand“ von feridun ... seine poetische, mit geradezu archaischer wucht aufgeladene sprache
eine ode an das hundertprozentige gefühl
die minimal art im entwurf der schauplätze
nur sich selber und seinen phantasien hingegeben
dann stiess er zur prosa vor

es trifft mich mit poetischer wucht...

waldversuch

das leichte beben während sie in einer körperpoesie : sie würde gerne alle in den sack hinein und das dann alle aus dem sack kriechen als würmer in zeitlupe oder alle nebeneinander liegend auf der fläche von hinten nach vorne rollen oder eine brachiale szene: sendet sie schlafen/weckt sie auf mit brachialer musik, mit ihrem lalala, ein blutrauschen, die weltfarne gehen unter, jemand lässt die luft raus, eine schwerelose szene, alles in antigravitation, heute ein waldversuch, brachiale art und weise zu denken, atomschmerz, was lustiges sagen, hinterm atombusch, hinterm oleanderbusch aufsteigende köpfe wie das hutwurfspiel, aus dem oleander die wachsenden silberköpfe, fragt : you are ok here? ich sage : pretty ok. sie leuchten mir in den erinnerungen wie sie ziemlich weit weg jetzt zur gleichen zeit, was sie jetzt tun, was sich abspielt all die parallelspuren, all die kinderspuren, all die unzähligen bewegungen gleichzeitig, laufwege, laufspuren, fäden, VERWEBEN, ein teppichgewebe usw. zustände übergänge transformationen, die luft ist kühl am morgen, das licht konsequent kontrast, hello dear good morning, forschungsakrobatik, die harzige melangerie –

jetzt

jetzt sehe ich einen text der viel mit dem jetzt zu tun hat jetzt alles jetzt passiert als die wörter in ein jetzt gesetzt mit einem jetzt versehen das jetzt den wörtern angehängt nämlich es jetzt auf der zunge zergehen lassen wie es klingt jetzt wie es nachklingt jetzt wie es vorauseilt jetzt nur jetzt und schon wieder jetzt jetzt aber doch noch einmal jetzt jetzt zermürbt jetzt gehätschelt jetzt weiß ich nicht mehr wie es weitergeht jetzt denke ich gar nicht daran obwohl ich jetzt weiß dass ich jetzt schon wieder nichts das jetzt nicht immer zum richtigen zeitpunkt jetzt nämlich jetzt für etwas eine lösung finden als jetzt das problem auftaucht nämlich jetzt umfärben jetzt ein krater in den ich mich geworfen jetzt gerissener schakal so schlau wie ein fuchs jetzt seine domain jetzt das klangrauschen des meeres der vögel jetzt aus leerstellen eine fülle machen habe ich jetzt noch gar nicht gesehen jetzt in welchen sturm und der drang jetzt alles zu entzweien zu separieren und zugleich jetzt im selben augenblick zusammen zu fügen das jetzt nichts aus der balance und wohl ja jetzt das risiko die balance zu verlieren und diese wieder zu finden jetzt in einer ganz anderen position jetzt im regen stehen jetzt klangrisse ein klangboot im swimmingpool ein frühstück ein haltegriff jetzt nachtwolken segeln jetzt fliegen bitte jetzt immenser stau auf der autobahn jetzt das haar wirbelt jetzt tosender dom wie das wind haar um den dom geschwungen blitzartig geschlagen jetzt hat es sich verselbstständigt jetzt esse ich und schwimme dann davon

pneuma

ich wiederhole ganz bestimmte wörter, stelle diese in neue reihenfolge in neuen zusammenhang, diese worte wiederholen sich wie gedanken und werden jedes mal neu geformt neu gewaschen, anderweitiger kontext usw. das gegenüber eine gegenposition das zu jenen wörter die wie amuse goell der seele z.b.
manche wörter haben körperliche brisanz, beginnt es doch schon alles bei den faszien wie man jetzt weiß, die nervenenden elektrisch, die nervenbrücken durch die landschaft menschengestalt/ und das aufrechte sitzen aufrechte atmen, das wohlige gut verankerte aufrechte sitzen, stimulus der faszien zur ruhe, das surren der nachtaggregate, luzides sprechen im kopf oder weites brachland das nichts zu nutze wie herrlich plötzlich, luftorgie pneuma usw.

malerei 2

schnee ekstase
tangerine dream, verrückter traum angedacht
seitliche hände, klatscht ins visier, lacht
seitliches visier, klatscht in die hände, lacht
btw : enge : klaustrophobisch gold
in die eigenen landschaften hinein tauchen

volimes

blut und kuss volimes
edelstunde, knisternder reim
gesichtswärme ihr lächeln
wind claiming, wind vinyl (wieder) vida ,vida
synapsen auge dancing theatre
eisern kilimanscharo frost
windfeger
das drama : muskeln
akribie gelüste wettern
wind mach vier
es ist eine seltsame wie er sagt, flüssige stille
glanzgeschwindigkeit hochglanzgeschwindigkeit
lido im liebesglück
das drama nämlich : zischen und gurgeln

körpertheater

wind und zersplitterung und rauschen und vom wind getragen von wellen getragen gold ein tier sein schmetterling stierkampf hundebesitzer wider willen drill sergant im gras liegen (im gras lieben) orange saussage hüpfender gnom giftiger atem obstacle und eindringlich und ins leere steigend im zusammenrollen gefallen madonna fahne käfer einfach tod... wind zersplitterung...

haus hingabe sterben loslassen venezianisches spiel tanz stocksteif spielen entsteht ohne worte feinheit freiheit ramba zamba stille spiel vertrauen brücken stürmisch herausfordernd strömungen störungen verwirrung ziehend außen schweißtreibend wolken harmonie brüche

schwere und eintauchen abtauchen durchtauchen und untertauchen und sich überraschen lassen und dieses lästige impuls geben und langsamkeit und selbsterfahrung und sein und vertrautheit und zeitlupe und hände und luftzug und impuls und edel sand boden schutz/los und hingabe und orientierungslos und einschlafen wollen und getragen sein und ästhetik und harmonie und ruhe schwere...

zellchaos zungenimpuls nasentatscher körperteile körperchaos zusammenwirken drehen wind rollen sitzen fesselung schmutz freizeit augen zu und durch eleganz sinnlosigkeit fallen lassen muskeln losgelöst sinn suchend verbunden geschichten monster hingerissen frei und knistern stäbe hindurch zeitlupe körperbalance blutige augenbraue flugstunde auffangen ich bin beschäftigt

körper

körpereigene körpernahe rituale
mit den körper unmöglichste dinge versuchen
den körper verschönern
im körper verhässlichen
den körper so pur wie möglich
den körper unbedingt seine balance verlieren lassen
den körper erschöpfen
etwas tun als sei der körper nur luft
mache etwas mit dem körper mit geschlossenen augen
magnetisierte körper -

malerei 3

goldener marmor auf der haut
die haartransparenz
umsegeln, umschiffen
krauses modul
kleines krabbengehäuse
schwimmender saphir
… mit liquiden fäden
strom muskulatur
mela staub ein sandkorn

magic

kaputter teppich, brachiale fahrt
mit hineingewebt, mit hineingelebt
dämpfendes gras, solothurn magic
eine hand, ein rohrkuss
blutstromaggregat

flugschale

die flugschale
die leichtigkeit, die balsamworte
there is something in it, vivid calm
die bewegung das physikalische des mondes
blutrobe- blutlauge-
in der poesie untertauchen... ich tobe ich spiele... zündendes gold, ich tobe ich spiele

seiza

seiza, ursprünglich: richtig sitzen, die sternkappe, ich sitze im japanischen sitz und sie liegt so das ich mich nach rechts zu ihr drehen muss während sie erzählt auf dem rücken liegend, ihr blick nach oben zur decke, ohne einen meister könne sie es nicht ihr leben in den griff bekommen, ich sitze im japanischen sitz und sehe an die weiße wand oder augen geschlossen blicke durch alle wände barrieren meines daseins ein versuch zumindestens, streufaktor, ich sitze im japanischen sitz auf ihrer höhe nämlich wie sie am boden rollt am boden tanzt während ich im japanischen sitz diesen text welcher ihr die bewegung gibt, jene bewegung mir den text gibt oder wie sie sitzt und zuhört während –
ich sitze im japanischen sitz, kann eine rettung sein, ein rückzug ein erden, auch ist man dabei am boden fast kniend ohne sich niederzuknien (fm) eine aufrechte geburt, neugeburt und der oberkörper die körpersäule aufrecht und ich kann mich im eigenen schoß ausruhen, die daumenkuppen zusammen oder einfach pause... japankissen wolkenkissen auf festen grund wie bambus körpersäule oder körperseide -
ich sitze im japanischen sitz die arme verschränkt und schwinge leicht vor/zurück und sehr ihr zu höre ihr zu wie der boden knarzt und bebt wie sie ihre runden dreht pirouetten kohlen anflug derwisch alles überschaubar vom japanischen sitz welcher grund auf boden, fühle mich sicher geburtsland aufrecht gewachsen down to earth spirituell in den himmel weil dort soviel platz –
zum tanzen –

flüssige serpentinen

orange teilung, dazwischen gold, flüssiges fragment, spatzenmoleküle auf dem teller, flüssiges gestein, flüssige serpentinen, das magnolien glühen, langsam gehen und schauen und stehen und schauen, strawinsky geschnitten, oder amorphe fleur oder samtbogen gespannt mit solch einer qualität sei er losgegangen hinaus auf einen spaziergang… blütenlust, farboptimum, schwindelige fähren

malheur

die existenz : malheur
fantasiegestalt
sackwesen
hand auf : stridulieren
jede handlung : muskeltonus
(ein gewisser tonus)
handlungsspielraum : please lebendig!
azzuro avenue
wie goldenes fieber –
traum krönchen
drama der schönheit/ drama in der schönheit
muskelverbal
muss man das so machen
eine kleinigkeit kuss
 
in all directions : virgil
samtnes gras
flüsterende vier (nah am auge)
weltbeben (frisiert) weltbeben flaniert
obulus schön

blutprobe

ein gedicht blutprobe oder kussversuch oder das aufgespannte herz ihre umarmung
der schwertkampf zwischen den feuerlilien
dahlien des feuerberges
ihr gebranntes herz
das blut ihrer worte
sonnengruß an venus –
blutoranger ball
das mondliquid als sie schweigt
roßblume dazwischen gelegt
die rauschende gischt aus ihren augen aus ihrer faust der ein lachen folgt
wie sie ihre flache hand auf meine schulter schlägt
die blutlauge wie ich sie ansah –
das blut lechzen der morgenvögel

gopro

den mondsäbel gezogen
synapsen orchideen (…) entwicklung entäußerung auffaltung
atmendes wasser
donnerschlaf eingeheimst
heftige münder, kleine figuralen
underwater scenes with the GOPRO

malerei 4

anomalie der blüten
einschüsse in der landschaft
das fürchterliche gerippe
schatten der kyrie
sündhafte grazie/ lichtpunkte und seitenstreifen
aufrisse und quellungen (aufregung)
– wüstenbastei
… jetzt ist es das friedens ta goell

shanghai

rilke in rot AVENUE
einen ingwerwein
vier chinesinnen spielen am tisch: schere, stein, licht (am airport)
er sagt, shanghai hat keine träume, shanghai hat einen plan

licht

im lichtkaree walzerschritte lichtchoral im lichtkorea die lichtkoryphäe die lichtung lichtkrone katherine verformung der worte verformung der gedanken verformung der menschen im raum amorphes kaleidoskop alle ihre positionen wechseln neue positionen beziehen lebensschach oder lichtschacht auf dem schachen -

gemeinsamer atem

wie die katze auf dem autodach liegt statt wie alle anderen katzen auf dem boden und mir still nachschaut wie ich vorbeigehen im gemeinsamen atem wie/ sie sitzt und lacht und auf die große schüssel mit scharfen papayasalat zeigt aus der sie mit ihren straßenkehrerinnen kolleginnen ißt im gemeinsamen atem wie/ sie fragt helles oder dunkles und ich sage hell und dunkles gebäck sowohl als auch an ihren kleinen straßen stand im gemeinsamen atem wie/ er ein rostiges blühen in den augen die hände in den hosentaschen wie er einen tisch sucht im gemeinsamen atem wie/ er schwarze jacke getönte brille schmächtiges wesen sanft freundliche stimme fragt ob ich alleine hier bin und er den damaligen premiere minister aus dem amt geputscht im hintergrund die fäden gezogen im gemeinsamen atem wie/ sich dies, unser lesen, zuhören, prozessieren, verstehen, nicht verstehen im gemeinsamen atem wie/ ich in der zeit vor oder zurück oder jetzt zur richtigen zeit wurde ich, weiß es nicht, kryptische zeit im gemeinsamen atem –

stein

ihr steinweiches lächeln
oder schmelzen wie stein
deleted efeu aus ihren kopf
liquider stein
butterschmerz

portrait

die kordel am cordon bleu –
in rememberance...
wundertropfen
going dutch culture vultures swoop down on the hague
die goldenen vorhänge
vor ihrem porträt
andalusische kuh

jetzt

schnee therme als die wolken jetzt -
in den nervensee gestürzt
rollende sphäre
cellulose der grande dame
 
körpermajestät, der charmeur
lichtwüste in deinen augen

lava

gelitterte worte, gelierte worte
beschönigt, bekönigt
rennt sich von selbst
zähfließender lava kuss

ächzender nerz
zwischen kapriziös
sie ist und blüht/ sie ißt und blüht
zentrifugal amour

cross melt

ich denke daran nicht aufzugeben aber loszulassen
die gelbe couleur
ich denke daran das nur ein zauberwort genügt und mit dir mein herz davon –
ich denke daran mit fernen augen zu schreiben und die hand so glasklar magnifier –
ich denke daran, cross melt blümchen und goldadern im gesäß, auf dem griechischen sessel seitlich sitzen so dass die linke körperseite angelehnt der linke arm ellbogen oben an der lehne aufgelegt usw.
ich denke daran, präzise umschreibung deiner worte die du mir nach dem kussmund gesetzt –

tanz

ich mache was mit wehenden tüchern (titel)
der tanz wird salutiert und exekutiert
der tanz hat ein so miserables timing, ich denke ich bin auf dem falschen planeten
leere symbolische bewegung, schade um den energieverlust
wasser kämpft mit schnellen ausladenden bewegungen mit wiederholungen mit den händen und so
das wasser wiegt sich und die arme hängen
when they express the deep sea (the curve line)
six babies on the floor
props entering...
paper she bought in korea for her

kyrie

kyrie des atems geifernd
distraction/ distribution between and else
 
kyrie of solution
lightning and fall
elected electricity
elevated electricity
electric milkyway
 
elektrische milchstraße

tagada

tagada frustration drehscheibe
heavy rotation
augen amuse goell ihr blick
– als ich sie sehe
das gewand des tages schaurig schön
sagt sie im liegen
milch couleur –
shots heard around the world
 

day

a day
the sun is shining
gellendes gefährt
ein verrücktes wäldchen sagt sie
bringt mich in unruhe
dass die aufregung bis ins rechte knie
anklopft –
die wilden steine
die milchsteine welche keinen schmerz

lichtbrüstig
goldenes geföhnt
the sun is swimming
aufbrausen just
das stürmende gebiss

göttlich leichter tag

göttlich leichter tag
ein buch, ein heft, eine kyrie, eine koje
edelschritte nirwana
(was sich im hintergrund abspielt)
würfelromantik
spitzes getue
sesselnacht
bisschen hinaus geschlürft, hinaus getarnt
die arme ausgebreitet zum zorn
tosendes monden
wanne walken
das bienengewächs (als ich im morgensaal sitzend) gedämpftes sprechen im hintergrund

goldene zahl

die goldene zahl
in zeiten des abnehmenden lichts
die nachtsäle frischetaumel (die nachtseele frische taumelt)
ich gehe durch kopf und hagel
das flüchtende gras unter den strom
be seen valse follow gravity
killerkäfig, lippenseele
antigone graviert
„wir passen nicht unter räder“
süffisant –
die verwebende gischt
„für mich ist es nicht kalt“
adabei krusten
und zurück in die arme

wusch!

den text aprilasche
flüstern burschikos, hinter vorgehaltener hand, hinter vorgehaltener mimose
vibration couleur, augen-auf symposium
in diesem desmond jones
liebender stolz
augen-auf materie
as we were licking
 
lurch agonie
tosende treppen
milch couleur der himmel
male mit den augen, male mit dem mund
augen auf und wunsch (wusch!)
kann nicht ausweichen
gerumpeltes geschirr
heute ist es bedeckt, heute ist es regnerisch, heute also schönes wetter
und die küsten streifen
 
wühlend, aufwühlend
immer die kirche im kreuz
krügerwanne taubenblitz
schachmattmustergültig
erbost alles im zinnober, augendorn
fondue chlorophyll, grünes weinen, kariesfrei, hängende lust am zopf
splitter splendid, kopflose geburt (eines gedanken)
 
sprießend freude feuerkuchen
gebadeter, gebalgter lurch
es ist die aussicht, die höhe, die fransen
mondpapagei
holundertaube auf schafott
 
die worte knapp bemessen
der körper schreibt
saal salinen

welt

die betonreise, diese glitterungen (klitterungen) und versuche, einzig die wahre welt (nur die bilder die du schaffst die wahre welt in der malerei im schreiben in der bewegung)
annatorte, trüffeltorte und nougat (…)
föhn fauteuil
alles seine schläfen sein schlafen
das alte kraftwerk, der luzide stau

körperfett

donauwalzer körperfett
bronzeleichen
aufgemacht das gewitter
burschikoser flaum
der flüssige wind
angst vor schmetterlingsschlägen
die macht im uterus
muskelfalke
gefangen in diesem zinnober, sagt er –
waldzersprungen
 
in ruhe gustieren
ja ich bin auch barock
(sympathisant barocker architektur)

test

genauer wir machen jetzt testhalber einen sex test sprach den text der kleine stunden schlaf ok aber schaut schlaf sehr ok aber schaut wer sicherlich sehr genauerer ist der durchgeknallte auch springs hat das jahr andere stimme a jetzt a ich möchte sehr die geräte werden zwar genauer aber ich habe es nur funktioniert wenn man darauf rief sie direkt ryan sprechen sie und nicht nötig seien a nicht im zwiegespräch ja mehr zur sitzt wie jetzt jetzt essen wir zusammen aber nicht die dass man rein spricht dann und ...

 
ulrich gottlieb

ulrich gottlieb
ulrich gottlieb, vienna/bangkok, 1964 born in germany
physical theatre practisioner & conceptualist, performer & teacher, taiji practisioner & instructor, visual artist, writer. founder and artistic director of loop-art.

early background in mime, later physical theatre self-thaught and by werner müller, nürnberg & hiro uchiyama, paris.

taiji quan & qigong by lim chee choon, penang and chen liang yao, bangkok

the project loop-art is a cross melt of physical theatre, holistic art, performance art with visual art und poetry in a contemporary context.

works in art and education. international collaborations with theatres, festivals, cultural institutions, universities, international schools. performing and teaching and internationally.

bavarian state theatre
bavarian theatre academy munich
salzburg festival
university of popular music and music business mannheim
patravadi theatre bangkok
srinakarinwirot university bangkok
chulalongkorn university bangkok
ista international school theatre association
international dance festival bangkok
performance art center of penang
summer academy zakinthos/greece
wonderfruit festival thailand
international solo festival bangkok
GEMS world academy singapore
portugese embassy bangkok
fang mae kong dance festival vientiane
...

latest projects
physical poetry - dance/text
#touch - living canvas